22. Juni 2017

Trainerausbildung 3.0


Für wen sind Trainerausbildungen sinnvoll?

Ganz generell für alle Menschen, die erfolgreicher kommunizieren wollen. Kommunikation bedeutet, sich selbst und andere besser zu verstehen. Jemand ist dann in seiner Kommunikation erfolgreich, wenn das Besprochene auch umgesetzt wird. Eine gute Selbsterkenntnis ist hierbei Voraussetzung dafür, andere besser verstehen und so auch erfolgreich kommunizieren zu können. Es ist unumgänglich, sich selbst gut zu kennen, wenn mit Menschen gearbeitet werden soll. Sinnvoll ist eine Trainerausbildung für alle, die mit anderen Menschen gemeinsam Ziele erreichen wollen. Unsere Absolventen sind in ihrer Kommunikation effizienter, wirksamer und somit auch erfolgreicher. Besonders in Führung und Vertrieb. Hier ändert sich gerade viel. Kundenverhalten verändert sich dramatisch, und auch im Umgang mit Mitarbeitern läuft vieles einfach anders!

 

Welche Inhalte muss eine gute Trainerausbildung abdecken?

Das sind einerseits die beiden oben angesprochenen Themen Kommunikation und Selbstkenntnis. Und andererseits natürlich auch Methodik und Didaktik, damit der angehende Trainer lernt, wie er ein Training aufbaut, ein Meeting gestaltet oder ein Seminar durchführt.

 

Wie ist Ihre Trainerausbildung aufgebaut?

Unsere Trainerausbildung ist in fünf Module je drei Tage aufgeteilt und dauert höchstens 9 Monate. Die Präsenztage finden in verschiedenen Locations rund um Düsseldorf statt, also auch per Flugzeug leicht und günstig zu erreichen. Wir nehmen maximal 12 Teilnehmer auf. Diese werden von 3 Trainern betreut und zwar weit über die Präsenztermine hinaus. Im Rahmen dieses Mentorenprogramms unterstützen die Trainer die Mentees während und zwischen den Modulen der Ausbildung und oft auch nach der Prüfung. Diese wird am Ende der Ausbildung an der IST Hochschule für Management in Düsseldorf abgenommen. Es gibt natürlich auch Online-Module, so wird bei uns das Mobile Learning gelebt.

 

»Andreas Buhr« steht meines Wissens für Verkauf und Führung und nicht primär für Trainerausbildungen. Sprechen Sie mit den Ausbildungen primär Verkäufer an?

(lacht) Richtig, die Buhr & Team Akademie steht für Führung und Vertrieb. In diesen beiden Disziplinen sind wir Experten. Und hierfür bilden wir auch neue Trainer aus. Basis dafür ist eine eher allgemein gehaltene Trainerausbildung. Hier geht es wirklich um das klassische Trainerhandwerk. Die Zielgruppe dafür sind mittelständische Unternehmer, Bereichsleiter und Verkaufsleiter von Konzernen und natürlich Personen, die sich als Trainer selbstständig machen wollen oder bereits als Trainer tätig sind und ihr Methodenwissen aktualisieren und verbessern wollen.

 

Wer ist das Trainerteam in der Ausbildung?

Es sind hauptsächlich zwei Seniortrainer der Buhr & Team Akademie. Mit Silke Dillmann und Stefan Pentenrieder haben wir die besten ausgewählt. Ich habe selbst auch ein Modul übernommen und begleite einige unserer Teilnehmer auch nach der Ausbildung weiter. In der Verkaufsleiter- Trainerausbildung mache ich selber den größten Teil und und habe versierte Experten gefragt, mich in dieser ersten Trainerausbildung für Verkaufsleiter zu unterstützen.

 

Wie ist der Ablauf in den einzelnen Modulen?

Wir haben besondere Trainingsstandards entwickelt, mit denen wir gute und nachhaltige Lernerfahrungen gesammelt haben. Wir arbeiten in kleinen Gruppen »unplugged« und nur mit einem Flipchart. Wir arbeiten bewusst mit wenig Technik, absolut teilnehmer- und handlungsorientiert. Die Teilnehmer müssen »arbeiten« und werden richtig gefordert. Die Themen werden intensiv durchgearbeitet. Wir sind dadurch die aktuell wirksamste deutsche Trainerausbildung. Um die Prüfung später zu bestehen, muss der Trainer bereits sein eigenes Thema vortragen. Auch daran wird in jedem Modul gearbeitet.

 

Was sind die Voraussetzungen, um an der Ausbildung teilnehmen zu können?

Wir nehmen Bewerbungen von Kandidaten an, die entweder einen fundierten beruflichen Hintergrund haben, selbst Trainer sind oder es werden wollen. Wir bilden aus der Praxis für die Praxis aus. Wer bei uns die Trainerausbildung absolviert hat, steht für besondere Qualität und das in unseren Kernbereichen.

 

Wie unterstützt Ihr Team die Teilnehmer nach der Ausbildung, damit diese als selbstständige Trainer Fuß fassen können?

Wir haben nun bereits 75 Absolventen der Trainerausbildung, von denen auch sehr viele mit uns in Projekten arbeiten. Also als Trainer für die Buhr & Team Akademie auftreten, aber selbstständig arbeiten. Wir helfen zudem auch bei der Gestaltung von Werbematerialien, Logos, Website etc. Außerdem gibt es zweimal im Jahr Trainertage und ein Bootcamp, die dem gegenseitigen Austausch dienen und auch inhaltliche Impulse liefern. Hier entsteht ein Hort für Netzwerke, für den Austausch und auch für das gegenseitige Lernen. Einmal im Quartal machen wir zusätzlich ein Live-Online-Seminar mit unterschiedlichen Experten.

 

Ab 2017 bieten Sie die erste Trainerausbildung bzw. Weiterbildung  für Verkaufsleiter an. Was hat es damit auf sich?

Mit der »Weiterbildung für Führungskräfte im Verkauf« sprechen wir Verkaufsleiter, Bereichsleiter, Geschäftsführer und Führungskräfte an, die ihre Wirksamkeit verbessern wollen. Nichts hat sich in den letzten Jahren stärker verändert, als das Kundenverhalten. Damit ändert sich auch die Führung. Digitale Transformation ist oben auf der Agenda. Überall! Diese Ausbildung dauert 3 x 3 Tage. Die inhaltlichen Schwerpunkte liegen darauf, wie jemand Vertriebsteams mit trainerischen Methoden erfolgreicher macht. Der Kunde 3.0 ist informierter als je zuvor, oftmals auch besser als der Verkäufer und das definiert den Verkaufsdialog völlig neu. Das fordert wiederum die Führungskräfte heraus. Und genau darum geht es in der Verkaufstrainerausbildung.

 

Dieses Interview mit Unternehmer, Redner und Autor Andreas Buhr stammt aus dem Magazin "TRAiNiNG".

 

Alle Einträge